Über Eichkamp


Neues vom Samstag, 20. Dezember 2014:

Wolfgang Kroeber ist tot

von Uwe Neumann

Als „Häcksel-Fix“, dem ironisch-liebevollen und anerkennenden Spitznamen, ist Herr Kroeber vielen Eichkamperinnen und Eichkampern seit vielen Jahren bekannt und vertraut und war er eine "Institution" in unserer Siedlung, die er geliebt hat. Oft brubbelig und vielfach laut, aber immer hilfsbereit war er stets zur Stelle, wenn man ihn brauchte, und jahrelang hat er unsere beiden Gartengeräte bewahrt, gehegt und repariert, wenn wieder einmal ein Nutzer ein Gerät beschädigt zurückbrachte.

Neues vom Sonntag, 14. Dezember 2014:

Schneeschippen dürfen auch Alte ...

von z61



Keine Diskriminierung älterer Mitbürger/innen. Das ist die gute Botschaft eines Gerichtsentscheids, über den DER TAGESSPIEGEL Anfang Dezember berichtete:

"Eine Frau aus Eichkamp wollte aufgrund ihres Alters (95 Jahre) von ihren Pflichten aus dem Berliner Straßenreinigungsgesetz entbunden werden. Das Verwaltungsgericht lehnte den Antrag der Frau jedoch ab. Zur Begründung hieß es unter anderem, die Antragstellerin müsse die Reinigung ja nicht selbst vornehmen."

Neues vom Dienstag, 24. Juni 2014:

Eine nicht ganz legale Parklücke ist geschlossen

von z51a



Die einen ärgert es (vermutlich), die anderen freut es:
Seit heute müssen sich diejenigen einen neuen Parkplatz suchen, die bisher hier geparkt haben. Poller wurden am Zikadenweg Ecke Lärchenweg gesetzt, so dass nun diese nicht ganz legale Parklücke geschlossen wurde.

Neues vom Samstag, 7. Juni 2014:

Wie viel Nostalgie soll es denn sein…..?

von Klaus Kiel

Unser „Haus Eichkamp“ wird bestimmt eine Erfolgsstory. Aber es gilt, noch einige Hürden zu überwinden, die unser gemeinsames Engagement erfordern. Aber wegen einer bereits großen Anzahl von Ideen und praktischen Vorschlägen aus dem Kreis unserer Mitglieder können wir, so bin ich überzeugt, optimistisch nach vorne blicken.
An dieser Stelle möchte ich einen kleinen Vorschlag zum zukünftigen äußeren Erscheinungsbild des Hauses machen. Sicherlich wird der uns in „Frakturschrift“ vertraute Schriftzug „Evangelisches Gemeindehaus“ durch ein modernes Logo, das die neue Bedeutung/Funktion sichtbar macht, ersetzt werden.
Ich schlage vor, die Buchstaben des bisherigen Schriftzuges zu verwenden, um daraus den Begriff „hauseichkamp..“ zu bilden und an geeigneter Stelle am Haus zu platzieren. Ich glaube, ein bisschen Nostalgie und Identifikation mit dem alten Gemeindehaus dürfen sein, denn unser optimistischer Blick nach vorn ist auch verbunden mit der Erinnerung an eine Fülle gemeinsamer und nachhaltiger Veranstaltungen.







PS:
Dem aufmerksamen Betrachter wird auffallen, dass nicht alle Buchstaben original in den neuen Schriftzug zu übernehmen sind. Aber es ist möglich, die fehlenden Buchstaben künstlerisch kreativ (sicherlich besser als ich ) aus den Restbuchstaben neu zu gestalten.

Neues vom Freitag, 11. April 2014:

Wachsame Nachbarn

Jürgen Schaffer



Wir haben einen Aufkleber bzw. Schild für „Wachsame Nachbarn“ in Eichkamp hergestellt. Es ist für den Betrachter weniger erschreckend, sondern betont unsere Solidarität. Ich schlage vor, dass sich jeweils eine Gruppe von Nachbarn findet, die gegenseitig ein aufmerksames Auge auf Haus, Grundstück und Fahrzeuge haben, die sich vertrauen, die Telefonnummern ausgetauscht und sich abgesprochen haben, was Schlüssel bzw. Abwesenheit betrifft. Diese Gruppe würde dann das Logo als Aufkleber oder Schild an den jeweiligen Grundstücken anbringen.

Bestellen können Sie diesen Aufkleber bei: Jürgen Schaffer (SchafferJM@aol.com).

Neues vom Mittwoch, 13. November 2013:

Schönes Klavier abzugeben

von Barbara Loczenski

Klavier_Loczenski

Unsere Kinder sind raus, ..und wir würden uns freuen, wenn wir unser Klavier innerhalb Eichkamps an eine Familie mit Kindern gegen Preis auf Verhandlungsbasis abgeben könnten. Es ist ein wunderschönes Herrmann-Klavier.

Kontaktangebote bitte unter bloczenski@googlemail.com , darunter können dann auch Besichtigungstermine ausgemacht werden.

Neues vom Samstag, 2. November 2013:

Halloween-Abend in Eichkamp

von Ek 6



Damit Süßes nicht sauer aufstößt, konnte man am Halloween-Abend fast alle durchziehenden Kindergruppen dazu überreden, nach dem üblichen Spruch gemeinsam ein Lied zu singen oder ein kleines Gedicht aufzusagen.
Kurzum, es war wieder ein friedlicher, fröhlicher Halloween-Abend in Eichkamp.



Neues vom Donnerstag, 17. Oktober 2013:

Geschichte des Gemeindehauses Eichkamp

von z51a

Wer kennt die Geschichte und Entstehung des Hauses? Sicherlich nicht mehr viele Eichkamper.



"Schon 1929, die Siedlung Eichkamp bestand erst wenige Jahre bzw. war noch im Wachsen begriffen, äußerte der Kirchenälteste Buhrow den Wunsch nach einer Gottesdienststätte, die auch für die "jenseits des Waldes wohnende" Eichkamper Bevölkerung gequem zu erreichen sei - dies insbesondere angesichts der Pläne, die neue Kirche neben dem gerade im Bau befindlichen Pfarrhaus in der Kranzallee zu errichten, die nun noch weiter westlich liegen würde als die ohnehin schon 20 - 30 Gehminuten entfernte Kapelle in der Tannenbergallee. Nicht zuletzt aus dieser Überlegung der besseren Versorgung Eichkamps heraus hatte man für den Bau einer neuen "Waldkirche" auch einen Platz in der Waldschulallee ins Auge gefasst, mit deren Entwurf Prof. Bartning bekanntlich im selben Jahr (1929) beauftragt wurde.
Unabhängig davon hatte die Kirchengemeinde aber schon 1927 das Grundstück am Zikadenweg erworben, auf dem dann 1934/35 das Gemeindehaus errichtet wurde. Grundsteinlegung war am 3.12.34, die Einweihung fand im Oktober des folgenden Jahres statt.

Das "Grunewald-Echo" berichtet darüber:
Unter stärkster Anteilnahme der Einwohnerschaft wurde am letzten Sonntag das evangelische Gemeindehaus unseres Nachbarortes Eichkamp seiner Bestimmung übergeben. Der imposante Bau, am Buchenweg 11-13 (heute Maikäferpfad) gelegen, ist also vollendet worden. (...) Das Gemeindehaus ist zum überwiegenden Teil von Eichkamper Handwerksmeistern errichtet und ausgestattet worden. Es bietet bequem Platz für 200 Personen, besitzt eine Kleinorgel, einen Jugendraum und einen geräumigen Gasschutzkeller. Die "Betriebseröffnung" erfolgte sofot nach der feierlichen Einweihung. Bereits am Montag traf sich die Frauenhilfe in den neuen Räumen bei Kaffee und Kuchen zum gemütlichen Zusammensein.

Nach dem Krieg beherbergte das Gemeindehaus den Kindergarten der Gemeinde; heute finden dort Gottesdienste (einmal monatlich) sowie verschiedene Veranstaltungen der Gemeinde und des Siedlervereins Eichkamp statt."

Quelle:Zur Geschichte der Ev. Friedensgemeinde Berlin-Charlottenburg, 2010

Einen sehr viel ausführlicheren Artikel zur Geschichte des Gemeindehauses findet man im Buch "Eichkamp Eine Siedlung am Rande mitten in Berlin". Es lohnt sich, dort mal wieder 'reinzuschauen.

Neues vom Montag, 23. September 2013:

Bundestagswahl 2013 - wie hat Eichkamp gewählt?

von z61


Die Landeswahlleiterin für Berlin bietet schon Stimmbezirksergebnisse an - wenn auch noch als vorläufiges Ergebnis.

Auf der Seite Wahlergebnisse nach Wahlbezirken kann jede/r seine Strasse eingeben, dann bekommt er/sie das Ergebnis angezeigt - für den Wahlbezirk 224 und den Bundestagswahlkreis 80.

Wenn Sie im ersten Moment darüber erschrecken, dass die Eichkamper mit einer Beteiligung von 58 % viel wahlfauler sind als der gemeine Durchschnittscharlottenburger: im Wahlbezirk fehlen die Briefwähler!

Ob Sie dennoch über das Ergebnis erschrecken oder sich freuen, das dürfen Sie auch nach beendeter Wahl noch wählen!

Neues vom Donnerstag, 21. März 2013:

Verkehrsregelung in der Eichkampstraße

z51



In der heutigen Ausgabe der Berliner Woche finden Sie einen Artikel zur Verkehrssituation in der Eichkampstraße und dem Wunsch von Anwohnern dort wieder eine vernünftige Verkehrsregelung zu schaffen.

Suche nach Wörtern

 

Einen Beitrag schreiben ...

Die letzten 5 Kommentare

@Tim
Ja genau! Der Mann hat recht! Woher soll das Geld kommen?...
Barbara Mathis (Gast) - 9. Jul, 21:36
Top
Toller Beitrag und tolle Bilder. Danke für diesen...
Tina (Gast) - 6. Jul, 12:56
@Erdmännchen: aus...
@Erdmännchen: aus meiner Sicht muss man heute...
Tim (Gast) - 2. Jul, 12:48
Ich kann den sinnlosen...
Ich kann den sinnlosen Beitrag von Uwe nicht verstehen. Die...
Erdmännchen (Gast) - 4. Jun, 13:55
LÜÜL
...und am Sonnabend hat er aus seinem Buch gelesen,...
Uwe Neumann (Gast) - 20. Apr, 22:55

Archiv

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

Impressum

Dieses Weblog wird vom Siedlerverein Eichkamp e.V. Zikadenweg 42a 14055 Berlin betrieben.

Bilder (C) photocase.com,
pixelio.de u.a.