Um Eichkamp herum


Neues vom Freitag, 1. Mai 2015:

Wer ist der Mann an der AVUS?

von z51a

Haben Sie sich auch schon gefragt, wer der Mann ist, der fast täglich an den AVUS-Tribünen steht und dem dortigen Verkehr nachschaut?
Hier können Sie lesen, warum und wieso er sich dort so häufig aufhält.

Neues vom Donnerstag, 26. März 2015:

Neues S-Bahnschild Messe-Süd

von Ek 6





Kaum sind fast zwei Jahre vergangen - schwupp - schon steht an der Waldschulallee wieder ein neues S-Bahnschild als Hinweis für den nahen Bahnhof Messe Süd (Eichkamp). Es ist wie an mehreren Stellen in der Stadt diesmal auch die Bezeichnung des Bahnhofs angebracht. Vielleicht, damit man es nicht mit einem Kennzeichen für schadstoffarme Kraftfahrzeuge verwechselt.
Jedenfalls gibt es jetzt eine S-Bahn - Baustelle weniger!

Neues vom Mittwoch, 25. März 2015:

100 Jahre Dauerwaldvertrag

von Hermann Barges



Am 27. März 1915 kaufte der Zweckverband Groß-Berlin 10.000 Hektar Wald für 50 Millionen Goldmark in Grünau, Köpenick, Tegel und Grunewald. Ein Sieg der frühen Umweltbewegung, die die Natur vor Boden-Spekulation schützen wollte. Auch "aus Gründen der Gesundheitspflege" sollten "größere Gelände in Gemeinschaftsbesitz" kommen, "um der wachsenden Bevölkerung der Reichshauptstadt für die fernere Zukunft die Gelegenheit der Erholung und Erfrischung im Freien und im Walde zu sichern."

Aus gegebenen Anlass feiern wir dieses gute Regierungshandeln ab ca. 17 bis 20 Uhr im Garten des Waldmuseum und der Waldschule der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Berlin e.V., Königsweg 04/Jagen 57, 14193 Berlin

Das Motto der Feier lautet "100 Jahre Dauerwaldvertrag", mit einer Laudatio von Prof. Dr. Kenneweg (Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und Aktionsbündnis Teufelsberg).
Musik: Berliner Alphornorchester
Verpflegung: Hasenbrote, Tee, Äpfel und Studentenfutter aus dem eigenen Rucksack o.ä.

Anmeldung und Kontakt: Hermann Barges 0171/894 94 47, thf100@gmx.de

Internetlink: Weitere Informationen, Bild- und Pressematerial

Schwimmbad soll geschlossen werden!

von Jürgen Hügli, Schwimmlehrer

Das Schwimmbad in der Reinfelder Schule im Maikäferpfad 30 soll geschlossen werden.
GRUND: Kein Geld für Sanierungs- und Unterhaltungskosten.
Die Schwimmhalle ist jedoch Dreh- und Angelpunkt vieler Kinder unserer Stadt. In den Vormittagsstunden findet der Schulschwimmunterricht dreier Schulen statt und in den Nachmittagsstunden arbeitet Berlins größte Kinderschwimmschule "Fabius" mit Kindern im Vorschulalter.

Der Leiter der Schwimschule ist entsetzt: "Wenn der Senat nicht einlenkt, sitze ich bald mit mehreren hundert Kindern auf der Straße. Ich habe und finde keine Ausweichmöglichkeit, die Lage ist dramatisch!"

Foto: Marion Hunger

Der Senat spricht zwar vom Ausbau der Schulen, Schaffung neuer KiTa-Plätze, von Förderprogrammen für Kinder, Jugendliche und Familien, aber die Realität sieht anders aus.
Aus diesem Grunde rufen wir ALLE auf, gemeinsam mit uns, um dieses Schwimmbad zu kämpfen.

Neues vom Dienstag, 3. März 2015:

Jiddische Lieder und Satiren, 11.03., 18 Uhr


Neues vom Donnerstag, 26. Februar 2015:

Masern auch in der Waldoberschule

Wie der Tagesspiegel vom 26.02. berichtet, schloss die Waldoberschule gestern und schickte um 11 Uhr alle Schüler nach Hause, weil ein Fall von Masern aufgetreten ist. Weitere Information hierzu finden Sie hier.

Neues vom Montag, 16. Februar 2015:

Neue Überlegungen zum ICC


Foto: Rolf Wirth

Was wird aus dem ICC? Wieder einmal wurde und wird darüber nachgedacht, wie mit dem ICC sinnvoll umgegangen werden kann. Der Tagesspiegel vom 13.02. berichtete darüber.

Neues vom Mittwoch, 7. Januar 2015:

Maltick-aktuell

von Andrea Borchardt



Freie Plätze in den Erwachsenenkursen,
jeweils donnerstags und freitags von 8:45-10:15 Uhr sowie von 11:00-12:30 Uhr.

In fortlaufenden Kursen wird bei Kaffee oder Tee skizziert, aquarelliert und mit verschiedenen Materialien gemalt.
Mal genauer, mal freier, mal großformatig, mal klein.
Es ist immer ein Thema vorbereitet, Material steht bereit.
Ein Schnuppertermin kann gerne ausgemacht werden.
Auch Leute, die lange oder fast noch nie gemalt haben,
aber dieses gerne ausprobieren wollen, sind herzlich willkommen. Wo: Eichkampstraße 90.
Weitere Informationen unter www.maltick.de
Andrea Borchardt
oder Tel: 030-3 01 57 60
oder email: andreamaltick@gmail.com

Weitere Informationen zur Flüchtlingssituation

Aus der Mail von Frau Dannenmann

Willkommen im Westend Treffen am Donnerstag, dem 08.01.,
19 Uhr

Das Hauptthema wird die Notunterkunft TU-Sporthalle Waldschulallee sein.
Damit auch möglichst viele interessierte Unterstützer_innen aus der Nachbarschaft unkompliziert teilnehmen können, treffen wir uns diesmal in der Friedensgemeinde Tannenbergallee 6, 14055 Berlin (S-Bhf.Heerstraße).

Bisherige Themen sind:

Neues vom Donnerstag, 18. Dezember 2014:

Informationen zur gestrigen Veranstaltung zur Unterbringung von Flüchtlingen

Aus der Mail von Pfarrerin Dannenmann

Liebe Leute, damit nun die Mailflut aufhört: Alle Infos bezgl. der Notübernachtung werden von der Initiative "Willkommen in Westend" (http://willkommen-im-westend.de/ und bei facebook) und auf unserer Facebook-Seite bekannt gegeben.

Suche nach Wörtern

 

Einen Beitrag schreiben ...

Die letzten 5 Kommentare

@Tim
Ja genau! Der Mann hat recht! Woher soll das Geld kommen?...
Barbara Mathis (Gast) - 9. Jul, 21:36
Top
Toller Beitrag und tolle Bilder. Danke für diesen...
Tina (Gast) - 6. Jul, 12:56
@Erdmännchen: aus...
@Erdmännchen: aus meiner Sicht muss man heute...
Tim (Gast) - 2. Jul, 12:48
Ich kann den sinnlosen...
Ich kann den sinnlosen Beitrag von Uwe nicht verstehen. Die...
Erdmännchen (Gast) - 4. Jun, 13:55
LÜÜL
...und am Sonnabend hat er aus seinem Buch gelesen,...
Uwe Neumann (Gast) - 20. Apr, 22:55

Archiv

Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Impressum

Dieses Weblog wird vom Siedlerverein Eichkamp e.V. Zikadenweg 42a 14055 Berlin betrieben.

Bilder (C) photocase.com,
pixelio.de u.a.