Geschichtliches


Neues vom Freitag, 21. Oktober 2011:

(K)ein Tag wie jeder andere ? persönliche Eindrücke und Gedanken zum 18.10.2011 am Gleis 17

von Klaus Kiel

Es war eine würdevolle und zugleich berührende Veranstaltung zum Gedenken an die ersten Deportationen von jüdischen Mitbürgern vor 70 Jahren. Persönlich haben mich die Worte von Inge Deutschkron über ihre eigenen Erlebnisse vor 70 Jahren berührt. Außerdem waren es die von Berliner Schüler/innen vorgetragenen Gedichte, die tief ins Herz gingen. Aber es bleiben noch andere Eindrücke haften...

Neues vom Freitag, 11. März 2011:

Luise in Ruhleben

von e18

(C) wikipedia

Die Interessengemeinschaft der Eigenheimsiedlung Ruhleben lädt ein zu einem literatischen Spaziergang durch Luises Leben und Wirken, Termin 20. März, 18 Uhr.

Details hier: luise-ruhleben (pdf, 200 KB)

Neues vom Mittwoch, 16. Februar 2011:

Zwangsarbeiterlager um Eichkamp

von e18

(C) pixelio

In seiner Dokumentation "Standorte und Topographie der Kriegsgefangenen und Zwangsarbeiterlager in Berlin und Umland. 1939-1945." hat Dr. Rainer Kubatzki akribisch Zwangsarbeiterlager in Berlin und Umgebung ausfindig gemacht.

Auch in direkter Nachbarschaft zu Eichkamp waren zwei solcher Lager, eines an der Halenseestraße (betrieben von der Bahn) und eines in Verlängerung der Eichkampstraße.

Neues vom Donnerstag, 3. Juni 2010:

Mehr über Eichkamp

von e18



...erfährt der geneigte Leser der Eichkamp-News auf den Seiten des Siedlervereins Eichkamp e.V. unter www.siedlung-eichkamp.de.

Dort in der linken Navigationsspalte unter "Eichkamp" und dann "Geschichte" zu finden: ein kurzer Auszug aus dem Eichkamp-Buch zur Entstehung der Siedlung: klick!

Neues vom Donnerstag, 10. September 2009:

Westend in alten Bildern

von Uwe Neumann

oldeichkamp

In der "Reihe Archivbilder" des Sutton-Verlages ist gerade ein Band Berlin-Westend herausgekommen. Autor ist Stephan Brandt aus dem Eichkatzweg, der aufbauend auf seiner Sammlung alter Postkarten einen vielfältiegen Bildband zusammegestellt und die Bilder mit interessanten Hinweisen versehen hat.

Weil er sich an die von den Bezirkspolitikern vor einigen Jahren erfundene Neudefinition der Bezeichnung Westend gehalten hat, enthält das Buch auch viele Bilder aus Eichkamp und der Siedlung Heerstraße. Ein empfehlenswertes Buch für jeden, der sich für die Geschichte seines Wohnumfeldes interessiert, und sicher auch ein schönes Geschenk (Preis: 17,90 €)

P.S.: Gerüchten zufolge soll der Autor auf dem Straßenfest signierte Exemplare verkaufen - am Bücherstand.

Neues vom Mittwoch, 2. September 2009:

Zeitreise Zikadenweg

von Fam. Schreiber vom Zikadenweg Nr.1

schreiber
Foto: Auf dem Balkon 1951

Hallo liebe Eichkamper.

Hier meldet sich ein ehemaliger Eichkamper vom Zikadenweg 1. Durch das Internet habe ich nach ca. 55 Jahren meinen alten Kinderfreund - Dieter Borchard - wiedergefunden. Wir wohnten von 1948 bis 1953 in Eichkamp. Eine unvergesslich schöne Zeit, trotz damaliger großer Armut!

Anläßlich meines Besuches bei Dieter Borchard und anschließenden Rundgang durch die Straßen der Kindheit haben wir viele alte Geschichten aus der Vergangenheit aufwärmen können. Bei dieser Gelegenheit habe ich das Buch "Eichkamp - Eine Siedlung am Rande mitten in Berlin" kennengelernt und erworben. Beim Durchblättern...

Neues vom Sonntag, 16. August 2009:

Sportverein VfK

von erika wolf

(C) pixelio

Ich weiß nicht, ob dies auch interessiert. aber ich war Ende der 40iger bis Anfang der 50iger Jahre in Eichkamp im Sportverein "VfK" Verein für Körperkultur.

Unser Trainer war Herr Salinger. Es war wunderbar. Ausserdem hatten wir in einem Jahr dort von der Stadt unsere Ferien verbracht. Wenn es regnete waren wir im Mommsenstadion. Ich glaube, wir bekamen auch unser Essen dort.

Ich kann leider keine Bilder von damals beisteuern denn für Fotos hatten wir kein Geld. Ausserdem war meine Mutter Ende der 50iger Jahre dort bei der S-Bahn als Fahrkartenverkäuferin. Also habe ich schon ein enges verhältnis zu Eichkamp, wenn ich auch dort nie gewohnt habe. leider

Ihre Erika Wolf geb. Pahnke

Neues vom Dienstag, 20. Januar 2009:

Ode an Eichkamp


Anklicken zum Vergrößern

Gefunden in der hintersten Ecke eines Eichkamper Dachbodens, die "Eichkamp-Hymne", wahrscheinlich aus den 30er oder 40er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Wer weiß mehr zu diesem Fundstück?

Neues vom Dienstag, 3. Juni 2008:

Aus dem Geschichtsbuch

von FW32

(C)

Die Gemeinnützige Siedlungs- und Wohnungsbaugesellschaft Berlin mbH verauslagte für den Zeitraum von Januar bis September 1938 für die Beleuchtung und Unterhaltung des Falterweges 255,48 RM. Diese wurden nach Straßenfrontlängen auf die Bewohner umgelegt. So konnten z.B. auf ein Haus 6,17 RM für 8 Monate Straßenbeleuchtung entfallen.

Eine entsprechende Rechnung habe ich in der Jubiläumsbroschüre „75 Jahre Falterweg“ gefunden.

Neues vom Mittwoch, 14. Mai 2008:

Aus dem Geschichtsbuch

von FW32

(C)

„Die Straße gehörte und Kindern. Wir malten Hopsen auf, spielten Länderklauen, trieben Reifen die Straße hinauf und hinunter, peitschten kleine bunte Kreisel – wenn möglich – um den runden Platz, rasten mit Rollern und alten Holländern straßauf, straßab und lernten auf alten großen Fahrrädern Radfahren.“

So erinnert sich Frau Weinberg an die Zeit zwischen 1945 und 1950. Veröffentlicht sind u. a. auch diese Erinnerungen in der Jubiläumsbroschüre „75 Jahre Falterweg“

Gespielt wird immer noch auf der Straße, denn in der Sachgasse hält sich der Autoverkehr in Grenzen. Nur die Spiele sind andere geworden.

Wissen Sie, was „alte Holländer“ sind, mit denen man die Straße runter rasen kann?

Suche nach Wörtern

 

Einen Beitrag schreiben ...

Die letzten 5 Kommentare

@Tim
Ja genau! Der Mann hat recht! Woher soll das Geld kommen?...
Barbara Mathis (Gast) - 9. Jul, 21:36
Top
Toller Beitrag und tolle Bilder. Danke für diesen...
Tina (Gast) - 6. Jul, 12:56
@Erdmännchen: aus...
@Erdmännchen: aus meiner Sicht muss man heute...
Tim (Gast) - 2. Jul, 12:48
Ich kann den sinnlosen...
Ich kann den sinnlosen Beitrag von Uwe nicht verstehen. Die...
Erdmännchen (Gast) - 4. Jun, 13:55
LÜÜL
...und am Sonnabend hat er aus seinem Buch gelesen,...
Uwe Neumann (Gast) - 20. Apr, 22:55

Archiv

Juni 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Impressum

Dieses Weblog wird vom Siedlerverein Eichkamp e.V. Zikadenweg 42a 14055 Berlin betrieben.

Bilder (C) photocase.com,
pixelio.de u.a.