Neues vom Mittwoch, 16. Juli 2014:

Spurensuche USA-Eichkamp: Familie Pulvermann

hdw



Am 14. April kam Jeff Pulverman, ein Enkel von Berthold und Charlotte Pulvermann (Stolpersteine Lärchenweg 33), mit seiner Familie aus Sacramento/Kalifornien zum ersten Mal nach Berlin. Wir besuchten das Grab seines Großvaters auf dem jüdischen Friedhof in Weißensee. Er hatte sich einige Tage vor seiner Deportation 1942 das Leben genommen. Jeff erinnerte am Grab an den Holocaust und betonte, dass es kein Vergessen geben darf. Anschließend besuchten wir das ehemalige Haus der Großeltern in Eichkamp. Im Cafe Zikade wartete ein wunderbar gedeckter Tisch auf unsere Gäste und mit mehreren Nachbarn gab es einen anregenden Gedankenaustausch.

Abschließend gingen wir zum Gleis 17, von wo Jeffs Großmutter im September 1942 nach Theresienstadt deportiert wurde. Pulvermans waren beeindruckt von unserer Initiative und dankbar, nun Orte der Erinnerung gefunden zu haben.

Hier kommen Sie zur Seite Stolpersteine

Neues vom Dienstag, 15. Juli 2014:

Tracing USA - Eichkamp: Family Pulverman

hdw



On April 14th 2014 Jeff Pulverman, a grandson of Berthold and Charlotte Pulvermann (stumbling stones at Lärchenweg 33) came with his family of Sacramento/California for the first time to Berlin.
We visited the grave of his grandfather in the Jewish Cemetery in Weissensee. He had a few days before his deportation in 1942 committed suicide.

At the grave, Jeff remembered of the Holocaust and stressed that there must be no forgetting. Afterwards we visited the former grandparents’ house in Eichkamp.
In Café Zikade waited a wonderful covered table for our guests and with several neighbors there was a stimulating exchange of ideas.

Finally we went to the track 17 at Grunewald Railway Station from where Jeffs grandmother in September 1942 was deported to Theresienstadt. The Pulvermans were impressed with our initiative and grateful to have found places of memory by now.

Link to Stolpersteine

Neues vom Montag, 14. Juli 2014:

Spurensuche Sydney/Australien - Eichkamp

Stolperstein-Initiative Eichkamp


Enkel der Familie Moddel kamen jetzt nach 4 Jahren nochmals nach Berlin (auch 2012: http://eichkamp.twoday.net/stories/97038885/ ). Ihr Vater und die Großeltern lebten im Falterweg 11 und flüchteten im Sommer 1938 nach Australien. Der Großvater Martin Moddel war Schneidermeister und hatte in der Neuen Friedrichstr. (heute Anna-Louise-Karschstr., nahe dem Hackeschen Markt) zusammen mit einem Eichkamper eine Fabrik für Damenmäntel.

Alle 14 Gräber auf dem Jüdischen Friedhof in Weissensee mit dem Namen Moddel gehören zu ihrer großen Familie. Sie waren sehr berührt, als sie den Grabstein Ihres Urgroßvaters Josef Moddel und die Grabsteine von weiteren Verwandten fanden. Vor
2 Jahren bekamen sie die Genealogie der Familie von einem Verwandten in GB, 17 Familienmitglieder wurden während der Nazizeit von Berlin deportiert und ermordet.

Ein warmer Abend im Garten in Eichkamp war der Ausklang ihres Berlin-Besuches.

Hier kommen Sie zur Seite Stolpersteine

Sicheres Haus - Ruhiger Urlaub!!!


Liebe Nachbarn,
für viele naht der wohlverdiente Sommerurlaub - leider wissen das auch die Einbrecher.
Und die wollen wir nun gerade nicht einladen!!! Deshalb nicht vergessen:

- Keine überquellenden Briefkästen:
Post und Zeitung abbestellen:
Post: https://www.efiliale.de/efiliale/nachsenden-lagern/lagerservice.jsp:
Kostenpflichtig, 5 Arbeitstage Vorlauf
reicht aber nicht, weil Werbung, Pin, etc. trotzdem kommt.

- Nachbarn informieren:
Abwesenheit von-bis
Erreichbarkeit: Handynummern austauschen
Wer kommt in dieser Zeit ins Haus: Putzfrau, erwachsene Kinder, Handwerker
Briefkasten leeren (statt oder zusätzlich zur Postlagerung)
Zweitschlüssel bei Nachbarn deponieren
Mülleimer rein & raus

- Anwesenheit vortäuschen
Zeitschaltuhren für oben und unten, hinten und vorne:
so dass das Haus abends nicht ganz dunkel ist.
Weitere Ideen:
Fernseher oder Radio abends 2 h laufen lassen,
oder digitalen Bilderrahmen.

- Anrufbeantworter und Email-Abwesenheitsnotiz
"Im Urlaub bis" können auch die Falschen hören oder lesen.

- Garten:
Kletterhilfen (Gartenmöbel, Mülltonnen, ...) wegräumen
bei längerer Abwesenheit: Rasenmähen und Wässern organisieren

- Safeschlüssel:
nicht im Haus, nicht in der Nachtischschublade verstecken - das ist nicht besonders orginell!
dann doch lieber besser mitnehmen.

Trotzdem einen schönen Urlaub!!!
AK Sicherheit

Neues vom Donnerstag, 10. Juli 2014:

Veranstaltung

Café Zikade



Wir gehen in den wohlverdienten Sommerurlaub bis Ende August und wünschen allen eine schöne und erholsame Sommerzeit.
Mit neuer Kraft starten wir nach den Ferien in unser
6. Café-Zikade-Jahr und freuen uns auf Ihren und Euren Besuch.
Team Café Zikade

Neues vom Montag, 7. Juli 2014:

Forum Eichkamp


Neues vom Dienstag, 1. Juli 2014:

Public Viewing

Filmclub Eichkamp


Neues vom Montag, 30. Juni 2014:

Informationsveranstaltung



In der letzten Mitteilung des Arbeitskreises „Energie“ vom November 2013 wurde über die Gründung der Energiegenossenschaft Eichkamp-Heerstraße berichtet, deren Zweck die Einwerbung von Fördergeldern bei der KfW Bank war. Mit der Förderung soll für die beiden Siedlungen ein „Energetisches Quartierskonzept“ erarbeitet werden, mit dem geklärt werden soll, ob eine dezentrale ökologische Energiegewinnung von Wärme und Strom für beide Siedlungen möglich ist. Nach Gesprächen mit dem Genossenschaftsverband und Steuerberatern wurde die Gründung einer Genossenschaft zum jetzigen Zeitpunkt als ungeeignete Organisationsform für die Beantragung der gewünschten Förderung erachtet und daraufhin die „offizielle“ Anerkennung als Genossenschaft nicht weiter verfolgt. Stattdessen wurde zur Einwerbung der Förderungsgelder eine Gesellschaft bürgerlichen Rechtes (GbR) gegründet.
Die Vorhabenbeschreibung zum Antrag auf Gewährung eines Zuschusses im Rahmen des KfW Programms 432 unter dem Titel: „Energetische Stadtsanierung – Zuschüsse für integrierte Quartierskonzepte und Sanierungsmanager“ wurde formuliert und wird – wie laut der Vorgehensbeschreibung notwendig - in den nächsten Tagen über das Bezirksamt Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf eingereicht werden.

Über den Stand des aktuellen Vorhabens, über die Bedeutung einer dezentralen Energieversorgung im Rahmen zukünftiger Energiekonzepte, über den wirtschaftlichen Zugewinn und die Wertsteigerung des Eigentums bei Umsetzung des Konzepts wird diese Informationsveranstaltung am 1.7.2014, 19 Uhr, im Haus Eichkamp, stattfinden, zu der alle, und besonders die Skeptiker, herzlich eingeladen sind.

Neues vom Freitag, 27. Juni 2014:

Veranstaltung


Neues vom Donnerstag, 26. Juni 2014:

Flohmarkt im Eichkatzweg

von z51a



Das war nun der 3. Flohmarkt in Eichkamp. In diesem Jahr spielte das Wetter nicht so mit, wie wir es uns gewünscht hätten. Das trübte die Laune der Organisatoren, Verkäufer und Käufer so gut wie gar nicht und die meisten hielten es auch bis zum Schluss aus. Der Wettergott hatte auch irgendwann ein Einsehen mit den ganz Hartnäckigen und ließ am Nachmittag die Sonne strahlen. Die meisten der Anbieter waren wohl mit ihrem Geschäft zufrieden. In erster Linie zählt hier ja auch der Spaß an der Sache, dem nachbarschaftlichen Miteinander, dem in-Kontakt-Kommen und der entspannten Atmosphäre.


Neues vom Mittwoch, 25. Juni 2014:

Public Viewing


Neues vom Mittwoch, 25. Juni 2014:

Kochkurs im Haus Eichkamp

von Ulrich Brunke



Cannelini-Bohnen Aufstrich mit Basilikum, Möhren-Dip mit Cashew-Mus, Linsenröllchen mit Minze-Sauce, Rote Beete Carpaccio, Süßkartoffeln in Kokosmilch …...Noch Fragen?

Nachdem in den letzten Jahren bereits sporadisch Kochkurse im Haus Eichkamp zu unterschiedlichen Themen stattgefunden haben, war es am 7. Juni 2014 endlich wieder soweit:
Frau Yatri Boether-Schultze, eine Fachfrau auf diesem Gebiet, brachte einigen Eichkampern und Gästen das Zubereiten von vegetarischen Aufstrichen und Dips bei.
Zur Einführung gab es wertvolle Hinweise zur gesunden Ernährung, und dann wurde ca. zwei Stunden lang geschält, geraspelt, geschnitten, gehackt und gemixt. Alles in lockerer Athmosphäre und man kam über das Zubereiten zwanglos ins Gespräch mit Mitstreitern, die man vorher nicht kannte.
Unsere Chefköchin hatte alles im Griff und den Überblick, sodass ab 20 h das leckere Ergebnis an einem schön gedeckten Tisch serviert werden konnte. Dazu kamen drei Gäste, die sehr angetan waren von unseren Künsten.
Weitere Veranstaltungen dieser Art sind in Planung.

Eine nicht ganz legale Parklücke ist geschlossen

von z51a



Die einen ärgert es (vermutlich), die anderen freut es:
Seit heute müssen sich diejenigen einen neuen Parkplatz suchen, die bisher hier geparkt haben. Poller wurden am Zikadenweg Ecke Lärchenweg gesetzt, so dass nun diese nicht ganz legale Parklücke geschlossen wurde.

Neues vom Samstag, 21. Juni 2014:

Fahrradcodierung am S-Bhf. Grunewald

Der Polizeiabschnitt 22 bietet am 23. Juni 14, in der Zeit von 16:00 bis 19:00 Uhr „Am Bahnhof Grunewald“, 14193 Berlin eine kostenlose Fahrradcodierung an, um dem Fahrraddiebstahl entgegenzuwirken und die Diebstahlsquote zu senken. Interessenten bringen bitte das Fahrrad, wenn vorhanden einen Eigentumsnachweis (Rechnung/Kaufbeleg) und den Personalausweis mit.

Nähere Informationen finden Sie hier sowie hier.

3. Eichkamper Flohmarkt


Neues vom Donnerstag, 19. Juni 2014:

K E I N Public Viewing

Am 21.06. findet k e i n Public Viewing im Haus Eichkamp statt.

Neues vom Sonntag, 15. Juni 2014:

Eindrücke aus den offenen Gärten

von z51a



Es war wieder eindrucksvoll die einzelnen Gärten in ihrer Verschiedenheit und Vielfältigkeit zu sehen. Einige werden liebevoll gehegt und gepflegt, andere bleiben naturbelassen. Allen ist gemein, dass sie gemütliche und verwunschene Ecken aufweisen, die zum Verweilen und Träumen einladen.

Gesprächsstoffe gab es genug. Hier wurde berichtet, wie Frösche und Fische im Teich unbeschadet über harte Winter kommen. Dort wurde gezeigt, dass Bienen überhaupt nicht aggressiv sind und es vorzüglichen Eichkamper Honig gibt. In einem Garten wurden die Duft- und Rumblerrosen bewundert, im anderen bekam man eine Quiche mit garteneigenem Girsch zu kosten.

Abschluss war wieder bei Helga und Uwe Neumann, wie immer in gemütlicher Runde im Garten die Abendstimmung genießend.

Public Viewing

Suche nach Wörtern

 

Einen Beitrag schreiben...

Die letzten 5 Kommentare

Sicherheit
Wichtig wäre auch, die Jalousien nicht über...
Hornissgrund (Gast) - 11. Jul, 10:45
Haus Eichkamp-Schriftzug
Erstaunlich, mit welcher Intensität die Frage...
Dw15A (Gast) - 19. Jun, 12:46
100 Jahre Revierförsterei...
Das alte Forsthaus Eichkamp wurde 1879 im Jagen 55...
-sb (Gast) - 17. Jun, 15:46
Schriftzug Haus Eichkamp
Ich bin ein noch "Älterer", sowohl an Lebensjahren...
Uwe Neumann (Gast) - 13. Jun, 00:03
100 Jahre Revierförsterei...
Dieser Bericht ist etwas zu korrigiern bzw. zu ergänzen,...
Uwe Neumann (Gast) - 12. Jun, 23:47

Archiv

Juli 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 8 
10
11
12
13
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Impressum

Dieses Weblog wird vom Siedlerverein Eichkamp e.V. Zikadenweg 42a 14055 Berlin betrieben.

Bilder (C) photocase.com,
pixelio.de u.a.