Neues vom Mittwoch, 29. Oktober 2014:

Spurensuche: Neue Recherchen über das Lager der Organisation Todt in Eichkamp

Stolperstein-Initiative

Während der Nazizeit befand sich auf dem Eichkamp-Areal ein riesiges paramilitärisches Lager der "Organisation Todt" mit zahlreichen Baracken für Zwangsarbeiter, Kriegsgefangene, "wehrunwürdige" Deutsche, wie z.B. "Halbjuden", Homosexuelle, politisch Verfolgte und KZ-Häftlinge.



Quelle: Grundlagenkarte Landesarchiv Berlin, F Rep. 270, A 8585, Bl. 3

Auf der Webseite der Eichkamper Stolperstein-Initiative gibt es zu den jüngsten Recherchen jetzt eine ausführliche Darstellung

Hier kommen Sie zur Seite Stolpersteine

Neues vom Dienstag, 28. Oktober 2014:

Informationsveranstaltung


Neues vom Donnerstag, 23. Oktober 2014:

Lebender Adventskalender

Liebe Eichkamper,


die Advents- und Weihnachtszeit wirft ihre Schatten voraus. In den Kaufhäusern ist es nicht zu übersehen und auch in den Kalendern werden schon Termine und Verabredungen eingetragen. Dazu gehört seit einigen Jahren in Eichkamp der Lebende Adventskalender - eine mittlerweile schöne Tradition in dieser Zeit die Türen zu öffnen. In gemütlicher Atmosphäre trifft sich in der Adventszeit jeden Abend in einem anderen Haus eine beliebige Gruppe von Menschen aus unserem Eichkamper Wohnumfeld für 1-2 Stunden zum gemeinsamen Plausch bei Tee, Kaffee und Keksen. Wer Freude und Lust hat, sein Türchen zu öffnen, trage sich doch bitte in den Link der Doodle-Liste beim entsprechenden Datum ein (speichern nicht vergessen).

Bitte unter “Kommentare” die Adresse angeben. Die Doodle-Liste erscheint zunächst verkürzt, klickt man auf die “Ziehharmonika” oder das Feld “alle 24 Optionen anzeigen” öffnen sich die noch nicht sichtbaren Daten.

Doodle-Liste

Wenn der Kalender gefüllt ist, wird es einen Aushang im Schaukasten des Siedlervereins geben, auf der Webseite wird es stehen und auch beim Café Zikade werden die Daten ausgelegt.

Unsere Erfahrung:
Es macht immer viel Freude unsere Tür zu öffnen (wir tun es seit mehr als 10 Jahren). Es ist immer wieder spannend und überraschend wer und wie viele sich einfinden, welche Gespräche geführt werden.
Der Aufwand ist nicht groß: Tee oder Kaffee und ein paar Kekse reichen vollkommen.

Bitte macht mit!

Manuela Wirth

Neues vom Mittwoch, 22. Oktober 2014:

Diebstähle aus PKW am 17./18.10.2014 im Zikadenweg

In der Nacht von Freitag, den 17. auf Samstag, den 18. Oktober haben sich im Zikadenweg und Umgebung mehrere Autoeinbrüche ereignet. Insgesamt wurden 8 Autos aufgebrochen. Bekannt ist, dass aus zwei der Wagen „nur“ Kleingeld entwendet, sowie aus einem der beiden Wagen Unterlagen, die tags darauf von Passanten auf dem Messedamm gefunden und dem Eigentümer zurückgegeben wurden.

Leider offensichtlich wieder reine Zerstörungswut, die für die Besitzer Ärger, Laufereien und vertane Zeit verursacht.

Neues vom Freitag, 17. Oktober 2014:

Filmclub Eichkamp

Neue Eichkätzchen gesucht!



Unser gemütlicher Kinderladen im Eichkamp besteht bereits seit 1977 und ist als Elterninitiative gegründet. Unsere drei Erzieherinnen bilden ein tolles Team und schaffen es immer wieder, die Kinderladen-Gruppe wie eine große Familie wirken zu lassen. Jedes Kind hat dadurch viele Freunde mit denen es sich gerne verabredet. Ausflüge in den Grunewald, kreatives Basteln, Musik und Bewegung sind bei uns an der Tagesordnung. Aber auch größere Ausflüge wie z. B. in den Zoo, zum Flughafen, zum Spielplatz etc. finden wöchentlich statt.
Wir suchen ab November 2014 noch 2 neue Kinder, am liebsten kleine Mädchen von 2-5 Jahren. Wenn ihr Interesse habt, könnt ihr euch gerne bei uns melden unter
Tel. 030 3018968 oder mail@ekt-eichkatzweg11.de

Hier kann man Näheres über die Kita erfahren.

Neues vom Freitag, 10. Oktober 2014:

Unbedingt vormerken!!



Wer mehr über die Trinitatis-Theatergruppe erfahren möchte findet Infos auf dieser Webseite.

Neues vom Freitag, 3. Oktober 2014:

Eichkamp-Ausflug nach Britz am 28.09.2014

Klaus Kiel

Mit Dank an Gabriele Ulbrich und Helga Neumann

…wenn einer eine Reise tut…,
aber wenn 25 Eichkamper zusammen einen Ausflug machen, dann wird dies zum Erlebnis…

So auch am letzten Sonntag, Treffpunkt 8:50 Uhr an der S-Bahn, nach ca. 45 min Fahrt mit S- und U-Bahn Ankunft in Britz, einem Berliner Stadtteil, dessen Straßennamen Onkel-Bräsig-Straße und Parchimer Allee u.a. an die „Britzer Baumblüte“, dem Berliner Werder-Ersatz während der deutschen Teilung erinnern. Dass diese Britzer Baumblüte vor fast 100 Jahren ihren Ursprung hatte, erfahren wir von Herrn Holsten, unserem Stadtführer, einem jungen Mann von stattlicher Körpergröße (ca. 2,05 m), aber auch von ebenso „stattlicher“ Kompetenz. Die Anpflanzung von ausgewählten Bäumen und Büschen gehörte zu dem gartenarchitektonischen Konzept der sog. „Hufeisensiedlung“, durch die wir am Anfang unserer Exkursion von ihm geführt wurden.

Neues vom Mittwoch, 1. Oktober 2014:

Workshop für alle an der Weiterentwicklung des "Haus Eichkamp" Interessierten

Thema: Haus Eichkamp - Nachbarschaft und Kultur
Zeitpunkt: Montag, 6.10. 2014 von 18.00 - 21.30 Uhr
Ort: Sportverein VfK, Maikäferpfad 36


Wir möchten alle Nachbarn, bisherige und zukünftige Nutzer und ganz besonders die zahlreichen großzügigen Spender herzlich einladen, sich zu informieren und Ihre Meinung kundzutun. Das haben wir vor:
• Der Beirat informiert über den Stand der Übernahme des Hauses und die Planungen.
• Die bisher bestehenden Gruppen stellen die Ideen und geplanten Aktivitäten für das Haus vor.
• An Thementischen, u.a. zu Beratungsangeboten, Veranstaltungen, Angeboten für die Nachbarschaft, Kooperation mit Initiativen und anderen Vereinen, Vermietung von Räumen für Veranstaltungen und Feste können Sie Ihre Wünsche und Ideen einbringen, ins Gespräch über die zukünftigen Aktivitäten im Haus kommen und diese mitgestalten.

Neues vom Freitag, 26. September 2014:

ACHTUNG: Verkehrsänderung im Maikäferpfad

Wie Sie in den letzten Tagen bemerkt haben, hat sich die Verkehrsführung im Maikäferpfad geändert. Baumaßnahmen im Lärchenweg und Eichkatzweg führten dort zu Straßensperrungen, sodass die Einbahnstraßenregelung im Maikäferpfad für die Zeit der Baumaßnahmen aufgehoben wurde.

Neues vom Mittwoch, 24. September 2014:

Eichkamper Ausflug


Neues vom Freitag, 19. September 2014:

Eichkamp gewinnt 9:1

von Ewald Schürmann

Das diesjährige Fußballspiel Eichkamp 09 vs. Siedlung Heerstraße wurde von der Eichkamper Mannschaft mit 9 : 1 gewonnen. Glückwunsch!



In diesem Jahr kamen viele Nachbarn und sahen ein spannendes Spiel, auch wenn der Sieger mit Eichkamp eindeutig überlegen aussah. Aber Siedlung Heerstraße wehrte sich vor allem in der zweiten Halbzeit nach Kräften, blieb jedoch erfolglos.

Neues vom Mittwoch, 17. September 2014:

Kiezspaziergänge zum Tag des offenen Denkmals am 13. und 14.09.

von Klaus Kiel,

mit Dank an Frau Matzat und Frau Krause-Kerruth



…selbst das Wetter hatte ein Einsehen…
Pünktlich zu Beginn des Stolperstein-Rundgangs durch unsere Siedlung hörte es auf zu regnen.
So kamen an den beiden Tagen des letzten Wochenendes über 30 Besucher nach Eichkamp, um an unseren „Gedenkspaziergängen“ am Tag des offenen Denkmals teilzunehmen.
Es war wieder sehr beeindruckend, wie groß das Interesse war, etwas über die tragischen Schicksale der von den Nazis in den 40er Jahren deportierten und ermordeten jüdischen Mitbewohnern Eichkamps zu erfahren.
„Aus Nachbarn wurden Juden“
Die Orte des Geschehens, die Berichte über die damaligen schrecklichen Ereignisse, aber auch besonders Fotografien von den teilweise noch sehr jungen Menschen führten zur starken Betroffenheit der Besucher.

Neues vom Freitag, 12. September 2014:

Stolperstein-Gedenkspaziergang zum Tag des offenen Denkmals



Dieses Jahr führt Sie die Stolperstein-Initiative wieder an den Stolpersteinen in Eichkamp entlang.

Samstag, den 13.09. um 12 Uhr und
Sonntag, den 14.09. um 14 Uhr


Treffpunkt: Waldschulallee/Ecke Am Vogelherd
Dauer ca. 1 1/2 Stunden
Der Rundgang endet am S-Bahnhof Grunewald
Informationen finden Sie auch hier.

Freundschaftspiel

Café Zikade


Neues vom Donnerstag, 11. September 2014:

Lüül

von z51a

Lüül also - wer die 17 Hippies kennt - kennt auch ihn. Lüül - eigentlich Lutz Ulbrich - aufgewachsen im gutbürgerlichen Eichkamp. Hier war seine musikalische Wiege, seine ersten Auftritte hatte er noch als Schüler in den umliegenden Schulen.



Er las kurzweilig aus seiner Biographie. Untermalt wurden die Ankedoten und Erlebnisse von Filmausschnitten (z. B. "Morgens in der U-Bahn" - ein Neue-Deutsche-Welle-Song - kam mir auch irgendwie aus meiner Jugend bekannt vor) und live gespielter Musik (z. B. eine schöne Interpretation des alten Berliner Stücks "Hochzeit bei Zickenschulze"). Kann man auch auf youtube sehen.

Suche nach Wörtern

 

Einen Beitrag schreiben...

Die letzten 5 Kommentare

Autodiebstahl
Uns wurde in den Frühstunden zum Mittwoch, d....
dw 6b (Gast) - 22. Okt, 19:21
Etwas ungünstig...
Etwas ungünstig erscheint mir, dass eine Teilnahme...
Jimmy Connors (Gast) - 12. Sep, 14:00
Kinderfest 06.September...
Auf einer Bewertungsskala von 1-10 hätte das Fest...
dw15a (Gast) - 10. Sep, 15:33
Sicherheit
Wichtig wäre auch, die Jalousien nicht über...
Hornissgrund (Gast) - 11. Jul, 10:45
Haus Eichkamp-Schriftzug
Erstaunlich, mit welcher Intensität die Frage...
Dw15A (Gast) - 19. Jun, 12:46

Archiv

Oktober 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 2 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
11
12
13
14
16
17
18
19
20
21
24
25
26
27
30
31
 
 
 
 

Impressum

Dieses Weblog wird vom Siedlerverein Eichkamp e.V. Zikadenweg 42a 14055 Berlin betrieben.

Bilder (C) photocase.com,
pixelio.de u.a.